Was eine gute Website braucht

Was eine gute Webseite braucht

Eine Website ist das Aushängeschild deines Unternehmens. Sie ist meist das erste, was deine Kunden sehen, wenn sie nach Informationen zu deinem Unternehmen oder deinen Services suchen. Nur, wenn die Seite gut designed ist, verweilen Besucher und möchten mehr über dein Unternehmen erfahren, deswegen ist es wichtig, von Anfang an einen guten Eindruck zu machen.

Doch was macht eine gute Website eigentlich aus?
Simpel gesagt ist es eine Mischung aus Design, Struktur und Inhalt. Dabei gibt es einiges zu beachten, die wichtigsten Details findest du hier zusammengefasst:

Domain

Die Domain ist wie deine Hausadresse. Sie sollte simpel und prägnant sein und wenn möglich deinen Kunden gleich erzählen, worum es bei deinem Unternehmen geht. ZB.: www.annas-blumenladen.at

Ein Ziel

Bevor du deine Website mit Informationen füllst, solltest du ein genaues Ziel vor Augen haben. Dieses Ziel sollte für deine Kunden ersichtlich und durch die Website einfach zu erreichen sein. ZB.: Informationen zum Unternehmen vermitteln

Design

Das Design deiner Website sollte an dein Unternehmen angepasst werden. Einheitliche Farben und gut lesbare Schrift sowie ein simples, ästhetisches Layout sind ein Muss um deine Seite für Besucher leicht navigierbar zu machen. Der Fokus deiner Page sollte auf deinem Content liegen und das Design darf von diesem nicht ablenken sondern sollte unterstützend wirken. Bilder und Icons sind eine gute Wahl, sollten die Seite aber nicht überladen und auch die Ladezeit der Webpage nicht einschränken.

UI/UX

Das User Interface ist die Schnittstelle, die deinem Website Besucher erlaubt, mit der Seite zu interagieren und Handlungen vorzunehmen. Sie sollte so designed sein, dass es für den Nutzer möglich ist, instinktiv mit der Website zu kommunizieren. Kombiniert mit dem Design deiner Website wird eine User Experience geschaffen, die dein Unternehmen und das Gefühl, das du deinen Kunden übermitteln möchtest in den digitalen Raum überträgt. Die UX kann von seriös bis spielerisch alles sein, und ist sozusagen das Erlebnis des Nutzers mit deiner Seite.

Responsive Webdesign

Seit das Internet mobil geworden ist und Smartphones und Tablets uns überall Zugang zu Websites ermöglichen, müssen diese auch für alle Geräte optimiert werden. Denn, was auf einem Stand PC gut aussieht, muss noch lange nicht auf anderen Geräten gut aussehen. Responsive Webdesign sorgt dafür, dass Nutzer eine gut zugängliche Website vorfinden, egal, von wo aus sie auf diese zugreifen.

Inhalt

Wenn das Design die äußere Erscheinung ist, dann ist Content das Äquivalent für die inneren Werte. Nach dem ersten Eindruck durch gutes Design möchte der Besucher deiner Website nämlich eine Lösung zu seinem Problem. Hier kommt das Ziel ins Spiel, das du dir für deine Website überlegt hast. Soll der Kunde dein Produkt kaufen, dich kontaktieren, Informationen zu deinem Unternehmen finden, oder etwas ganz anderes? Dein Inhalt sollte an dieses Ziel und deine Zielgruppe angepasst werden und Mehrwert bieten.
Denn am Schluss ist eine Website vor allem eines: eine Serviceleistung für deine Kunden.

Nicht zu vergessen sind natürlich Standardinhalte wie das Impressum sowie deine Kontaktdaten und dass deine Inhalte regelmäßig aktualisiert werden.

SEO

Eine gut designte Website nutzt nicht viel, wenn sie nicht auffindbar ist. Um eine möglichst große Zahl von Besuchern auf deine Website zu leiten, müssen die Suchmaschinen dieser Welt deine Page als relevant ansehen und sie als vertrauenswürdig einstufen. Um das zu erreichen muss deine Seite eine Reihe an Bedingungen erfüllen. Hochwertiger Content ist eine davon, Verwendung von relevanten Keywords eine andere, aber auch sauberer Code, kurze Ladezeiten, etc.gehören dazu.

Beratung?

Da das nur die wichtigsten Punkte sind, es aber noch einiges gibt, was man zu diesem Thema loswerden kann, beraten wir dich gerne! Melde dich einfach, unser Team freut sich auf dich!

Diesen Beitrag teilen