12 Tipps, um mit deiner Gastro Website mehr Gäste zu bekommen

Gastronomie Webseite

Ein Restaurant zu betreiben ist nicht immer ganz leicht. Abgesehen davon gut geschultes Personal zu finden und die Covid-19 Maßnahmen einzuhalten, gibt es noch andere Punkte, die beachtet werden müssen. So ist heutzutage Online Delivery in aller Munde. Kunden können sich im Internet über das Angebot informieren und sofort bestellen. Neben der hohen Nachfrage von Kundenseite hat so ein Service weitere Vorteile für Gastronomie Unternehmen: zB. Arbeits-, Zeit- sowie Geldersparnis. Die Konsumenten profitieren von der Bequemlichkeit. Daher haben wir von Spoonfeed ein paar wertvolle Tipps zusammengetragen, welche dir helfen deinen Online Lieferservice zu starten.

Tipp 1: Internet Verfügbarkeit – das A und O.

Zukünftige Kunden müssen erst einmal auf dich aufmerksam werden. Das heißt, dass im Internet ein Link zu deiner Website vorhanden sein muss. Manchmal ist das zum Beispiel eine Umgebungskarte, die Restaurants anzeigt oder ein Restaurantführer. Dort sollten Öffnungszeiten, Telefonnummer und Adresse klar ersichtlich sein.

Tipp 2: Mobile Version Deiner Webseite.

Mobile Version deiner Webseite

In der heutigen Zeit ist jeder mit seinem Smartphone unterwegs. Eventuell bestellt der ein oder andere schon direkt am Weg nach Hause. Daher ist es wichtig, dass die Website für jedes Mobilgerät optimiert ist. Dadurch passen sich Größe sowie Hoch- und Querformat automatisch an alle Handys sowie Tablets an. So ist es jedem Kunden möglich, sich alle Inhalte in perfekter Qualität anzusehen.

Tipp 3: Anwenderfreundliche Seite macht es einfach.

Eine weitere Empfehlung für Gastronomen ist es, sich ein Seitendesign auszusuchen, das eine einfache Handhabung für Konsumenten bietet. Sie müssen sich schnell und einfach zurechtfinden können, um interessiert zu bleiben. Nur so wird eine Bestellung zustande kommen.

Tipp 4: Abwechslungsreiche Speisekarten bringen Interesse.

Gastronomie Webseite abwechlungsreich gestalten

Zwar gibt es viele Konsumenten, die bei ihrer Bestellung jedes Mal auf das Lieblingsgericht zurückgreifen, aber auch einige Kunden, die Abwechslung lieben. So etwas sollte auf der Webseite zum Delivery Service/+ Abholservice  beachtet werden, ebenso wie unterschiedliche Ernährungsformen. Eine vielfältige Speisekarte ist ideal. Hier finden Experimentierfreudige jedes Mal etwas Neues und jeder andere kann auf die Klassiker zurückgreifen. Des Weiteren ist es sehr wichtig, dass für Allergiker alle Inhaltsstoffe genau aufgelistet werden.

Tipp 5: Professionelle Fotos machen den Unterschied.

Das Auge isst ja bekanntlich mit und daher sollte man etwas Geld in einen guten Fotografen investieren. Sowohl das Restaurant als auch die Speisen brauchen großartige Bilder, denn im Internet zählt der erste, visuelle Eindruck! Sind die Fotos zum Anbeißen, werden potenzielle Kunden auch bestellen.

Tipp 6: Soziale Medien sind wichtige Kundenvermittler.

Gastronomen sollten ihr Angebot immer aktualisieren, um ganz vorne mit dabei zu sein. Das gilt aber nicht nur für Speisekarte und Preise auf der Homepage. Auch in den sozialen Medien ist sollte regelmäßig gepostet werden, denn dort werden viele Menschen erreicht, die nicht direkt auf der Suche nach einem neuen Online Delivery Service sind und so auf den Geschmack kommen können. User teilen außerdem oft Links, was für dich kostenlose Werbung bedeutet.

Tipp 7: Google Analytics hilft Dir.

Google Analytics für deine Gastronomie Webseite

Bestellungen gehen meist per Telefon ein oder der Kunde bestellt direkt vor Ort. Wenn du einen Delivery Service/+ Abholservice starten möchtest, solltest du Google Analytics nutzen. Es hilft dir, mittels Tracking Codes eine stetige Auswertung deiner Website zu erhalten. So kannst du deinen Besucherstrom überblicken und dein Angebot anpassen.

Tipp 8: Wegweiser zum Ziel.

Mit professionellen Fotos auf der Website hast du nun zukünftige Stammgäste angelockt. Damit sie schnell in dein Lokal finden, eignet sich eine Karte. Dort sollten Adresse sowie Wegbeschreibung verfügbar sein.
Unsere Empfehlung: Registriere dein Unternehmen als aller Erstes bei Google My Business.
Damit stellst du sicher, dass dein Restaurant bei Google Maps und bei den Google Suchergebnissen prominent angezeigt wird.

Tipp 9: Rezensionen auf Deiner Homepage.

Rezensionen auf deiner Webseite

Du hast einen hervorragenden Service, deine Speisen sind großartig und deine Kunden lieben dein Restaurant. Das sollten auch Lieferservice Fans wissen, die noch nicht bei dir bestellt haben. Lass deine Kunden in ein Gästebuch auf deiner Website schreiben. Hier können Konsumenten ihre Meinung kundtun. Das schafft Vertrauen und akquiriert so neue Gäste.

Tipp 10: Von der Masse abheben.

Unique Selling Proposition

Um sich von der Masse abheben zu können, müssen sich Gastronomen etwas einfallen lassen. Wenn es ein spezielles Lokal gibt, spricht sich das schnell rum. Arbeite daher einen Plan aus, was dein Restaurant zum neuen Hype machen könnte. Zum Beispiel eine Webcam, die das Beobachten beim Zubereiten der Speisen möglich macht. Wie du ein passendes USP(Unique Selling Proposition) findest, erfährst du hier.

Tipp 11: Stellenangebote oder andere Besonderheiten.

Viele Menschen sind im Internet auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie geben beispielsweise in Suchmaschinen den Begriff “Koch” ein. Dadurch kommen wieder neue Menschen auf deine Website und du wirst in Google immer weiter vorne gereiht. Das Gleiche gilt auch für Besonderes, wie vegane Speisen, spezielle Aktionen usw. Umso weiter vorne du auf Google Seiten zu finden bist, umso mehr Suchende erreichen dich auch.

Tipp 12: Einen Experten hinzuziehen.

Marketing Experten hinzuziehen

Nachdem wir mit Covid-19 noch längere Zeit zu kämpfen haben, ist der Lieferservice für viele eine fantastische Alternative zum Restaurantbesuch geworden. Restaurants wollen diesem Trend gerecht werden und bieten deswegen oft zusätzlich zum normalen Betrieb Lieferservices an. Weil das aber viel Zeit und Expertise benötigt und nicht jeder Gastronom ein Spezialist in Webprogrammierung und der Optimierung einer Lieferservice Website ist, gibt es SpoonFeed! Wir von Spoonfeed sind Experten, die sich um deinen Online Auftritt kümmern. Eine Website mit Online Delivery Service, Online Tischreservierung/+ Abholservice ist dann lukrativ, wenn sie professionell erstellt und gepflegt wird. Nur so kannst du genug Kunden gewinnen und deinen Umsatz steigern.

Diesen Beitrag teilen
1 Comment
  1. Finde jedes Restaurant sollte eine eigene Website besitzen, sonst haben die meisten sowieso keine Chance

Comments are now closed for this post.